Fallstudie - HP Inc.: Software und Hardware, weltweit operierend

So optimierten wir das Mahnwesen von HP Inc.

Im Überblick

Unternehmen:

HP Inc.

Branche :

Technologie

Markt:

Weltweit

Herausforderung:

Rechnungen von schwierigen Schuldnern eintreiben

Ergebnisse:

Die Anzahl der erfolgreich beigetriebenen Rechnungen für HP Inc. ist deutlich gestiegen, nachdem das Unternehmen mit Atradius Collections einen Third Party Default-Inkassoprozess eingeleitet hat.

Unsere Vorgehensweise:

Acht Jahre lang haben wir intensiv mit HP Inc. zusammengearbeitet, um die offenen Forderungen des Unternehmens beizutreiben. Der Fokus unserer Arbeit auf sehr schwierigen und komplexen Inkassofällen.

Die Inkassofälle, die wir an Atradius abgegeben haben, sind von der besonders schwierigen Sorte. Gleichwohl bekommen wir hier kontinuierlich gute Resultate.

Alex Gasca Alex Gasca
HP Inc.

Im Jahr 2008 hatte Hewlett Packard ein Problem. Das Inkasso von B2B-Kunden oder ignoranten Schuldnern geriet zu einer unerwünschten Belastung im Hinblick auf die Ressourcen des Unternehmens, und  dennoch war die Erfolgsrate enttäuschend niedrig. Daher entschied sich HP, diese schwierigen Fälle an Atradius Collections auszulagern.

Weltweite Operation

Alex Gasca, Global Default und Recovery Manager bei HP Inc., erläutert die damalige Situation: „Es gab Fälle, in denen wir einfach nicht in der Lage waren, die Forderungen einzutreiben. Doch aus dem Stand heraus erzielte Atradius Collections hierbei beeindruckende Erfolge. Wie HP Inc. ist auch Atradius Collections weltweit tätig und kennt daher die Gesetze, Regelungen und die Kultur in jeder Region und in jedem Land sehr genau. Atradius verfügt sowohl über das globale als auch das lokale Know-how. Von Anfang an war unsere Beziehung zu Atradius Collections von Offenheit, Transparenz und Vertrauen geprägt. Das Inkasso offener Forderungen – die große Herausforderung – hat dabei sehr gut funktioniert, und das von den ersten Fällen vor acht Jahren bis zum heutigen Tag.

Schwierige Fälle

Alex Gasca und sein Team arbeiten von verschiedenen Orten auf der ganzen Welt aus. Nach wie vor arbeitet HP Inc. beim Inkasso eng mit Atradius Collections zusammen, doch einige Dinge haben sich verändert, seit die beiden Unternehmen vor acht Jahren erstmals zusammenarbeiteten. Hierzu Alex Gasca: „Am Anfang gab es eine Vielzahl von Fällen, und die Erfolgsquote von Atradius Collections war hierbei sehr hoch. Heutzutage sind wir intern deutlich effizienter geworden, sodass wir jetzt nur noch die schwierigsten Fälle an Atradius Collections abgeben. Aber Atradius Collections erzielt auch hier gute Ergebnisse – sogar bei den aussichtslos erscheinenden Fällen.”

Herausforderung des Monats

Jeden Monat erörtert HP Inc. gemeinsam mit Atradius Collections die problematischsten Fälle. Das ist der Beginn der „Herausforderung des Monats”. Atradius bekommt von HP Inc. dazu die Informationen, die es braucht: Kundentyp, Art der Rechnung und welche Anstrengungen bereits unternommen wurden, um die Forderung beizutreiben. Dann geht es an die Arbeit, egal wo auf der Welt sich der Schuldner befindet. Atradius Collections verfügt mittlerweile über ein tiefgreifendes Verständnis von HP Inc. – von dessen Unternehmenskultur, Organisation, finanziellen Prozessen, Mitarbeitern – und wie HP Inc. arbeitet. Für Alex Gasca stellt dieses Wissen einen echten Nutzen dar: „Es hilft uns sehr, dass wir uns gegenseitig auf einer persönlichen Ebene kennen. Das ist uns wichtig. Wir haben eine gemeinsame Mission: HP Inc. profitabler zu machen.”

Über HP Inc.

HP Inc. entwickelt Technologie, die das Leben besser macht – für jeden Menschen und an jedem Ort. Mit unserem Portfolio an Druckern, PCs, Mobilgeräten, integrierten Lösungen und Services schaffen wir Erfahrungen, die faszinieren. Mehr Informationen über HP Inc. (NYSE: HPQ) sind auf http://www.hp.com verfügbar.

Haftungsausschluss

Die Angaben auf dieser Website dienen lediglich allgemeinen Informationszwecken und ersetzen keine Beratung. Die geltenden Bestimmungen können Sie der Versicherungspolice oder dem entsprechenden Produkt- bzw. Dienstleistungsvertrag entnehmen. Nichts auf dieser Website darf dahingehend ausgelegt werden, dass für Atradius ein Recht, eine Pflicht oder eine Verantwortung begründet wird. Dies gilt ebenso für die Pflicht zur Durchführung einer Due-Diligence-Prüfung von Abnehmern im eigenen oder in Ihrem Namen. Atradius nimmt Due-Diligence-Prüfungen von beliebigen Abnehmern lediglich zu eigenen Underwriting-Zwecken und nicht zugunsten des Versicherungsnehmers oder einer sonstigen Person vor. Zudem schließen Atradius und seine verbundenen Unternehmen und Tochtergesellschaften jegliche Haftung für direkte, indirekte, Neben- und Folgeschäden sowie besondere und zusätzliche Schadenersatzansprüche aus, die sich aus der Verwertung der auf dieser Website gemachten Angaben ergeben.